Das Turnmagazin

LEON* -

facebook

Deutschlands einziges und unabhängiges Fachmagazin für Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Trampolinturnen und Sportakrobatik

Über LEON*

LEON* - das Turnmagazin

...erscheint seit Juni 2000 und ist der publizistische Nachfolger von „Olympisches Turnen aktuell“ (OTA). LEON* ist benannt nach Leon Stukelj, dem Turn-Olympiasieger von 1924 und 1928, der am 8. November 1999 kurz vor seinem 101. Geburtstag starb. Der Slowene Leon Stukelj war auch 1928 Olympiasieger an den Ringen und gewann 1936 noch einmal olympisches Silber an diesem Gerät.

Die Zeitschrift LEON*, die Ende 1999 – zu jener Zeit, als Leon Stukelj starb – als Nachfolger von "OTA" für den Start in ein neues Jahrhundert konzipiert wurde, würdigt mit der Namensgebung einen der erfolgreichsten und als Persönlichkeit beeindruckendsten Turner des 20. Jahrhunderts. Stukelj, der mit dem Herausgeber von LEON* persönlich gut bekannt war, interessierte sich bis ins hohe Alter für die internationale Entwicklung des Gerätturnens. Noch als 98-Jähriger – da war Stukelj Ehrengast der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta – behauptete er: "Das moderne Turnen ist schön und aufregend."

LEON * legte von Anfang an Wert auf redaktionelle Unabhängigkeit und eine umfassende fachlich-kritische Begleitung der Spitzensportarten des Turnens. Kompetenz und Seriosität gehören darüber hinaus zu den journalistischen und verlegerischen Grundprinzipien. Dem Magazin-Charakter entsprechend, wird vor allem Wert auf Hintergrundberichte, Kommentare, Porträts, Interviews und auch eine ansprechende Optik der Seiten gelegt. Der Untertitel "Ästhetik, Kraft, Dynamik" verweist auf die von Anfang an verfolgte publizistische Grundausrichtung: die Attraktivität und Faszination der im Turnen verwurzelten Sportarten zu zeigen und damit auch das Ansehen dieser Sportarten in der Öffentlichkeit zu stärken.

 

Leon Stukelj (r.) lässt sich von seinem früheren Konkurrenten, dem Olympiasieger von 1936 Alfred Schwarzmann, in den Mantel helfen.

Leon Stukelj (li.) Mitte der 1990er Jahre im Gespräch mit den einstigen deutschen Assen Andreas Wecker (re.) und Ralf Büchner.

LEON* – der Verlag

Herausgeber: Andreas Götze

Verlag:
LEON*, Zum Erlenbruch 25
15344 Strausberg
Geschäftsführer: Andreas Götze
Tel.: (03341) 38 046 62
Fax: (03341) 38 046 53
E-Mail: leon-magazin@t-online.de
www.LEON-Magazin.de

Druck, Vertrieb, Abonnentenverwaltung:
Bechtel-Druck
73061 Ebersbach,
Tel.: 07163/53666-2701
Fax: -19
www.bechtel-druck.de
E-Mail: leon@bechtel-druck.de

Satz/Reproduktion:
INITIAL Medien
E-Mail: info@starzmann.com

Webhosting: Werbeagentur Aguilar

LEON*-Bankverbindung:
BW-Bank
IBAN: DE35 6005 0101 0008 5300 91
BIC: SOLADEST600


REDAKTION

Andreas Götze (agö) Chefredakteur
Hans-Joachim Dörrer (hajo) Turnerinnen, Sportlerwahl
Kirsten Götze (kig) Sekretariat, Crossover-Themen
Sebastian Schipfel Sportakrobatik
Sandra Schmidt (sasch) Turner, Internationales, Wissenschaft
Nora Schuler (nosch) Turner, Internationales
Jürgen Uhr (ju) Personalien, Nationales

Bechtel-Druck in Ebersbach (Baden-Württemberg) druckt seit 2007 das Turnmagazin LEON*.

LEON*-Verlag: Telefon: (03341) 38 046 62 / Fax: (03341) 38 046 53 / Zum Erlenbruch 25, 15344 Strausberg